Wettbewerb Veranstaltung Bürgerinformation

Paving Design Award 2017 - Schwarzau am Steinfeld

Der Paving Design Award geht in die zweite Runde!

Für den Paving Design Award 2017, einem studentischen Ideen-Wettbewerb, der vom Forum Qualitätspflaster (FQP) mit fachlicher Begleitung durch die BOKU vergeben wird, wurde die Gemeinde Schwarzau am Steinfeld im südlichen Niederösterreich ausgewählt. 

Die erste Informationsveranstaltung für interessierte BürgerInnen fand im September 2016 statt und ermöglichte den BürgerInnen Anregungen zur Fragestellung einzubringen.

Die Preisgelder

Die Jury beabsichtigt die ersten drei Projekte mit folgenden Preisgeldern zu honorieren:
1. Preis                                 3.000,- Euro
2. Preis                                 2.000,- Euro
3. Preis                                 1.000,- Euro

Die Aufgabe

In der Gemeinde Schwarzau am Steinfeld im südlichen Niederösterreich werden Lösungen für die Neugestaltung des öffentlichen Raums gesucht. Der Wettbewerb richtet sich an alle, die bereits während des Studiums interessiert sind mit anderen Disziplinen zusammenzuarbeiten und wie in der Berufspraxis gemeinsam Lösungen zu themenübergreifenden Fragestellungen entwickeln möchten.

Der Wettbewerb wird für Studierende der Masterstudien Landschaftsplanung & Landschaftsarchitektur (LAP & LA) und Kulturtechnik & Wasserwirtschaft (KT & WW). Die fachliche Begleitung erfolgt durch das Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau (IBLB), das Institut für Landschaftsarchitektur (ILA) und das Institut für Verkehrswesen (IVe) der Universität für Bodenkultur in Wien. 

Die Wettbewerbsbeiträge entstehen im Rahmen von fächerübergreifenden Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017, die Abgabe der Wettbewerbsprojekte erfolgt im Herbst 2017.

Jury und Beurteilung

Die hochkarätige Jury wird die eingereichten Projekte nach folgenden Kriterien beurteilen:

  • Angemessene freiraumplanerische, verkehrsplanerische und gestalterische Lösung
  • Einbindung des Entwurfs in den ländlichen Kontext
  • Maßstabsgerechte Reaktion auf den Bestand
  • Gezielter Einsatz von Pflanzen und Baumaterialien als Gestaltungsmittel
  • Qualität der Oberflächen, insbesondere der Pflasterflächen
  • Realisierbarkeit und Wirtschaftlichkeit der Lösung in Herstellung und Unterhalt

Die Sponsoren