Expertenforum

Begegnungszonen – Qualitätsvoller Stadtraum für alle!

10. Mai 2016 15:00
Am 10. Mai 2016 findet im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien das Expertenforum „Begegnungszonen – Qualitätsvoller Stadtraum für alle!“ statt. Ausgesuchte Experten präsentieren Voraussetzungen, Einsatzkriterien, Planungsprinzipien und bereits umgesetzte Projekte.

Räume bestimmen unser Verhalten, auch wenn wir uns dessen großteils nicht bewusst sind. Die Begegnungszone, ein öffentlicher Bereich, in dem sich alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt gegenüber stehen, gibt es in Österreich seit 2013. Indem der Verkehr verlangsamt und der Raum stärker für öffentliches Leben, Wohnen, Arbeiten und Handeln genutzt wird, wird nicht nur die Verkehrssicherheit erhöht, sondern der Straßenraum selbst lebendiger und attraktiver.

Programm downloaden...

 

Durch das Auflösen der klar definierten Unterteilung der Verkehrsfläche entsteht ein neues Raumgefühl, das verschiedene stadtplanerische Aspekte berücksichtigt und aus dem sich auch zwischenmenschlich neue Möglichkeiten ergeben. Welche Möglichkeiten das sind, wann und wo die Errichtung einer Begegnungszone sinnvoll ist, wie sie gestaltet werden kann und wie sie sich auf das öffentliche Zusammenleben auswirkt, können Sie beim Expertenforum „Begegnungszonen: Qualitätsvoller Stadtraum für alle!“ erfahren. Präsentiert werden auch Planungsprinzipien und bereits umgesetzte Projekte und auf welche Art und Weise ein attraktives Miteinander der Verkehrs- und Aufenthaltsfunktionen erreicht wird. 

Die Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie, das Institut für Verkehrswissenschaften mit dem Forschungsbereich Straßenwesen der Technischen Universität Wien und das Forum Qualitätspflaster laden zu einem Expertenforum am 10. Mai 2016 zum Thema „Begegnungszonen – Qualitätsvoller Stadtraum für alle!“ ein.

Die Veranstaltung findet von 15-18 Uhr im Kuppelsaal der Technischen Universität statt und bietet den Teilnehmern anschließend Zeit zu Einzelgesprächen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Ort

Kuppelsaal der Technischen Universität Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, 4. OG

 

Teilnahme nur mit Anmeldung bis 2. Mai 2016 möglich!

 

Auszug aus dem Programm:

15.00 Uhr Begrüßung

15.15 Uhr Begegnungszonen – qualitätsvoller Stadtraum für alle?
Mag.a Maria Vassilakou, Vizebürgermeisterin und Landeshauptmann-Stellvertreterin, amtsführende Stadträtin für Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung

15.30 Uhr Einsatzkriterien und Erfolgsfaktoren für Begegnungszonen, RVS Arbeitspapier Nr. 27
DI Michael Szeiler, MAS, Rosinak & Partner ZT GmbH

15.45 Uhr Planungs- und Gestaltungsbeispiele
Arch. DI Christoph Schwarz, AAPS Atelier für Architektur

16.45 Uhr Erfahrungen mit Begegnungszonen in der Innenstadt Kufstein
DI Dr. Elisabeth Bader, Stadtbaumeisterin, Abt. VIII - Bauamt, Stadtgemeinde Kufstein

17.00 Uhr Aneignungsprozesse bei Begegnungszonen aus der psychologischen Sicht
DI Dr. Harald Deinsberger-Deinsweger, Wohnspektrum

17.20 Uhr Planung: bautechnische Details und Oberbaubemessung
Univ. Prof. DI Dr. Ronald Blab, Institut für Verkehrswissenschaften, Forschungsbereich Straßenwesen der Technischen Universität Wien

17.35 Uhr Umsetzung und Gestaltung
SR Dipl.-Ing. Dr. Peter Lux, Magistratsdirektion der Stadt Wien, Geschäftsbereich Bauten und Technik, Stadtbaudirektion, Gruppe Tiefbau

 

Anmeldung:

 

Unlimited slots available
Zwischensumme netto0,00 €
20% USt.0,00 €
Preis0,00 €